im flur

es ist schon sp├Ąt sagst du und du schaust auf die uhr und dann auf die t├╝r und dann auf meine schuhe ja, der junge muss morgen wieder fr├╝h raus und du auch das waren die sch├Ânsten vier stunden in den letzten zwei jahren und ich wollte dir noch etwas wichtiges sagen ausgerechnet jetzt stehe […]

Fr├╝h dran

„Ach Jott, Sie sind aber fr├╝h dran! Naja… dit h├Ârn wa hier ├Âfters…“ Die Friedhofsangestellte begr├╝├čt uns mit Dialekt und Handschlag. Es ist ein sonniger Mittag. V├Âgelzwitschern erf├╝llt die Friedhofsanlage und man sieht ausgesprochen viele Eichh├Ârnchen. Innerlich stellt sich direkt eine gewisse Ruhe bei mir ein. „Wer von Ihnen is denn… ?“ Mein Begleiter meldet […]

Der allerletzte Zug

Es ist kalt in dieser Januarnacht. Kaum jemand auf der Stra├če, bei der schneidenden K├Ąlte. Wer es doch sein muss, dr├╝ckt sein Gesicht tief in Schal oder Mantel und w├╝nscht sich an einen anderen Ort. Die Laternen in der kleinen Stra├če auf der R├╝ckseite des Bahnhofes in einem Randbezirk von Berlin tauchen die Szene in […]

Anne II

„Das ist ja nicht so gut…“ Anne sitzt im Schneidersitz auf dem K├╝chenstuhl vor dem Tisch und dreht sich eine Zigarette. W├Ąhrend sie mit ge├╝bten Fingern den Tabak im Bl├Ąttchen zu einer kleinen Wurst rollt, f├Ąllt ihr eine Str├Ąhne ins Gesicht, die sie rasch wegstreicht ohne sich beim Drehen st├Âren zu lassen. Ich stehe am […]

fr├╝her war ich gerne hier

die strasse leer, der bus ist fort die gegend ist dir so vertraut wie der koran oder new york die haben hier alles zugebaut zugepflastert, voll mit steinen die dein herz beschweren du siehst dich um und du sagst dir: fr├╝her war ich hier gern gro├č geworden, klein gehalten und die schuhe immer offen das […]

s├╝├če kellnerin

hallo s├╝├če kellnerin ich war schon ├Âfter hier hast du mich noch nie gesehen? ich komme immer donnerstags zwischen sieben und acht und trinke meistens zwei, drei bier w├╝rde dich gerne mal verf├╝hren w├╝rde dir viele sachen zeigen aber ich wei├č ja nicht einmal wie du hei├čt hallo s├╝├če kellnerin ich finde auch deine brille […]

Die Frau

Die Frau ist doch, nun ist es raus, das st├Ąrkere Geschlecht wissenschaftlich ausgereift bewiesen durch viele Tests Nicht nur dass sie l├Ąnger lebt sie ist, vor allen Dingen, im Geiste kl├╝ger im Handeln stark und kann auch besser singen. Der Mann in seiner alten Form hat l├Ąngst schon ausgedient, die Frau ist es, die den […]

Anne

„Das ist ja nicht so gut…“ sage ich, streiche mir eine l├Ąstige Str├Ąhne aus dem Gesicht und drehe meine Fr├╝hst├╝ckszigarette fertig. „Und was machst du nun in der Sache?“ Der Typ, der mir f├╝r die vergangene Nacht Obdach gew├Ąhrt und gerade wohl etwas trauriges oder unerfreuliches erz├Ąhlt hat, steht mit verschr├Ąnkten Armen an sein K├╝chenfenster […]

Die Auskunft

… Ja hallo, BKA hier. Bin ich da richtig bei der Auskunft? – Quak Quak Quak – Ja, Ihnen auch einen sch├Ânen guten Tag. Ich h├Ątte da eine Auskunft. Wenn Sie notieren wollen? – Quak Quak Quak – Nein, nicht Bundeskriminalamt. Benjamin K├Âhler zu Ammerthalannreim. Ich buchstabiere: Berta Emil Nordpol Jakob Anton Martha Ida Nord… […]

Ein schlechter Mensch

„Hallo Ludwig, bist ja auch mal wieder hier! Wie gehts dir?“ Am Ufer des Sees sitzt ein d├╝nner alter Mann mit einem Strohhut auf dem Kopf. In seinem Nacken kann man ein paar fusslige wei├če Haare erkennen, wenn man genau hinsieht. Der Hut ist mindestens so alt wie der Mann und auch genauso faltig und […]

kummerkasten

gib mir meine jacke und lass mich einfach gehen. erz├Ąhlt hast du viel, mein bier ist nun schal. sei doch jetzt bitte einfach mal still. dass es dir schlecht geht hast du schon acht mal gesagt. wie kommst du darauf, dass ich probleme besser, besser als du ertrag? du brauchst auch nicht zahlen, was ich […]

arm aber sexy

die stadt, in der du wohnst, verdient die bezeichnung nicht und ist viel zu weit weg es ist sch├Ân dort und gr├╝n und so hell und ich wohne hier im dreck von „arm aber sexy“ und metropolitan-flair viel zu laut, ├╝berdreht, ├╝berreizt und deshalb kommst du nicht mehr her obwohl ich hier warte sch├Ąfchenwolken ziehen […]

verliebt in sie

ich sitze mit schnitten an den f├╝├čen in den scherben meiner selbst hab dieses pochen in den ohren von den fragen die du stellst kann dir die dinge nicht erkl├Ąren denn das verstehst du nie was soll ich dir auch sagen? ich bin verliebt in sie… sie stellt die dinge auf den kopf und meine […]

gestern war heute noch morgen

gesagt das ich kann das ich will, dass ich wei├č hab ich gestern getan und geglaubt das ich es morgen auch schaffe und ganz sicher auch kann doch heute sieht es ganz anders aus denn gestern war heute noch morgen doch gestern ist lange vorbei es wird sich so vieles noch ├Ąndern und dann vielleicht […]

stumm dumm

du treibst dich stumm dumm rum bist beliebt und belesen magst reisen und feiern in dieser neuen location bist individuell, ganz unikat und du hast eine meinung wenn man dich fragt und du kennst den dj pers├Ânlich hast das auch schon erlebt oder so ├Ąhnlich hast grunds├Ątzlich nichts dagegen jedem das seine du wei├čt was […]