sommer

an einem gelben sommertag zeitlos durch die straßen laufen barfuß schwimmend im verkehr noch bier und tabak beim späti an der ecke kaufen eins für den weg, zwei für nachher und dann den gleisen folgen die zum strandbad führen ein himmel ohne wolken und vergessen ist alles was noch fehlt an einem roten sommerabend fernweh […]

Weitersagen:

wochenendprinzessin

sie schaut immer wieder skeptisch in diese augen die ihr seltsam vertraut sind, vielleicht etwas übermalt und auf diese haare, die einfach nicht liegen wollen störrisch, wie sie selbst, in dieser position fashion ist nicht wetterorientiert denkt sie sich und zieht den rock noch ein stück höher ein letzter blick jetzt muss sie aber los […]

Weitersagen:

hier auf den stufen

hier auf den stufen es ist dunkel und kalt hab ich nach dir gerufen gehört wie es verhallt die tränen versiegen das herz schlägt normal hier auf den stufen kalt ist der stein feucht meine stirn leer ist die seele müde mein hirn zu lange gebetet zu laut gerufen zurückgeblieben hier auf den stufen augen […]

Weitersagen:

kalter rauch

hab grad eben drüber nachgedacht wie’s nun weitergeht mit uns zweien jeden tag das gleiche fernsehbild eigentlich sind wir doch allein hab grad eben drüber nachgedacht ob’s uns besser geht, wenn ich geh das „für und wider“ meiner liebe zu dir wenn es überhaupt noch um liebe geht was dann noch bleibt ist kalter rauch […]

Weitersagen:

zu wissen

manchmal fahr ich mit der bahn einfach zwei stationen weiter steige aus und lauf zurück fühl mich dabei sogar heiter natürlich gibt es einen bus doch den nutze ich nicht ich steige aus und lauf zu fuß und ich freue mich: zu wissen, dass ich’s könnte reicht manchmal ist das leben leicht manchmal öffne ich […]

Weitersagen:

frag nicht

dunkel ist’s nun draußen winter und mein herz verschneit wie draußen die straße und so leer trübe meine augen kummer in meinem gesicht der kopf stützt sich in der hand frag mich bitte nicht frag nicht, wo mein sommer ist frag nicht was ich hab frag nicht warum ich traurig bin frage nicht danach meine […]

Weitersagen:

nachts (im park)

ein fernes lachen der park ist fast leer von gegenüber zieht grillgeruch herrüber zwischen flaschen und papier wir beide es ist halb vier weißt du eigentlich… du siehst mich an und du sagst: „lass uns ein stück gehen, mir ist ein bißchen kalt und ich bin müde. es war ein schöner tag!“ danke schön weißt […]

Weitersagen:

ich will fliegen

nimm mir die angst, ich möchte fliegen unter mir wird alles klein ich will die schwerkraft besiegen um so nah an den sternen zu sein gib mir die hand, ich möchte laufen immer mit dir im kreis ich will mich sinnlos besaufen und du sollst mir dann alles verzeihen nimm mir die angst, ich will […]

Weitersagen:

dosenbier und rotwein

war wohl wieder etwas laut zwischen uns an jenem abend und die worte die wir wählten waren ganz sicher nicht poetisch dosenbier und rotwein werden sich wohl nie vertragen was fehlte war der tiefgang zwischen den gesprächen die kaltgewordene suppe steht alleine auf dem tisch und ich starre in den topf warte auf ein zeichen […]

Weitersagen:

Simone

„Das ist ja nicht so gut…“ Simone hockt mir gegenüber am Küchentisch, ihre Arme umschlingen ihre Beine und ihr Kinn stützt sich auf die Knie. Fast mitleidig schauen mich ihre hellblauen Augen an, die feinen Augenbrauen bilden an der Nasenwurzel eine Falte. An ihrem linken Unterarm prangt eine ziemlich große Schürfwunde und ihre Schienbeine sind […]

Weitersagen:

Dörte

„Das ist ja nicht so gut…“ Dörte reckt ihre Arme in die Luft und macht Hamstergeräusche. Im Schneidersitz auf dem Küchenstuhl sieht das wie Yoga aus. Ihre kleinen festen Brüste drücken sich durch das Oberhemd, das ich ihr zum Überziehen gegeben habe. Das Hemd spannt sich ziemlich, denn Dörte ist um einiges größer als ich. […]

Weitersagen:

Ulrike

„Das ist ja nicht so gut…“ Ulrike schmiert einen Klecks Honig vom ihrem Zeigefinger auf ihr Salami-Toast, da er ihr sonst unweigerlich auf die nackten Oberschenkel getropft wäre. Ich lehne mit dem Rücken am Sturz meines Küchenfensters und habe die Arme vor der Brust verschränkt. So schräg hinter ihr kann ich sie im Halbprofil betrachten, […]

Weitersagen:

Gut, danke. Und dir so?

„Gut, danke. Und dir so?“ Die Antwort auf die Frage, wie es mir geht. Gestellt von einer Person, die mir selbiges am Arsch vorbei. Während die Floskel aus meinem Mund schießt, geschieht in meinem Kopf Faszinierendes: Nicht nur, dass rasend schnell die Entscheidung getroffen wird, ob die Information mit dem Mopedunfall in den Kopf des […]

Weitersagen:

Nachbarschaft

Ein ganz gewöhnlicher Wochentag in Berlin. Raucherpäuschen vor dem Büro. Es ist ruhig, leicht bewölkt und etwas frisch. Man genießt die Ruhe und den Wind. An einem Fenster in der Ferne steht jemand und winkt. Man winkt zurück, man ist freundlich. Ich habe keine blasse Ahnung wer da wohnt. Wahrscheinlich kennt man sich vom Sehen […]

Weitersagen:

Handcreme und Spatel

Durch die Gänge rennen, wissen was man braucht. Zielstrebig und effektiv. Einer inneren Map folgend. Man hat noch was zu tun, man hat einen Plan. Wie fast alle, die sich tagsüber in einem  Baumarkt aufhalten. Wir sind fremde Kollegen. Nichts bewegendes. Moment. Halt. Gang 8. Was war das? Verhört? Kurz stehen bleiben. „…am Besten kaufen […]

Weitersagen: