im flur

es ist schon sp├Ąt sagst du und du schaust auf die uhr und dann auf die t├╝r und dann auf meine schuhe ja, der junge muss morgen wieder fr├╝h raus und du auch das waren die sch├Ânsten vier stunden in den letzten zwei jahren und ich wollte dir noch etwas wichtiges sagen ausgerechnet jetzt stehe […]

fr├╝her war ich gerne hier

die strasse leer, der bus ist fort die gegend ist dir so vertraut wie der koran oder new york die haben hier alles zugebaut zugepflastert, voll mit steinen die dein herz beschweren du siehst dich um und du sagst dir: fr├╝her war ich hier gern gro├č geworden, klein gehalten und die schuhe immer offen das […]

s├╝├če kellnerin

hallo s├╝├če kellnerin ich war schon ├Âfter hier hast du mich noch nie gesehen? ich komme immer donnerstags zwischen sieben und acht und trinke meistens zwei, drei bier w├╝rde dich gerne mal verf├╝hren w├╝rde dir viele sachen zeigen aber ich wei├č ja nicht einmal wie du hei├čt hallo s├╝├če kellnerin ich finde auch deine brille […]

Die Frau

Die Frau ist doch, nun ist es raus, das st├Ąrkere Geschlecht wissenschaftlich ausgereift bewiesen durch viele Tests Nicht nur dass sie l├Ąnger lebt sie ist, vor allen Dingen, im Geiste kl├╝ger im Handeln stark und kann auch besser singen. Der Mann in seiner alten Form hat l├Ąngst schon ausgedient, die Frau ist es, die den […]

kummerkasten

gib mir meine jacke und lass mich einfach gehen. erz├Ąhlt hast du viel, mein bier ist nun schal. sei doch jetzt bitte einfach mal still. dass es dir schlecht geht hast du schon acht mal gesagt. wie kommst du darauf, dass ich probleme besser, besser als du ertrag? du brauchst auch nicht zahlen, was ich […]

arm aber sexy

die stadt, in der du wohnst, verdient die bezeichnung nicht und ist viel zu weit weg es ist sch├Ân dort und gr├╝n und so hell und ich wohne hier im dreck von „arm aber sexy“ und metropolitan-flair viel zu laut, ├╝berdreht, ├╝berreizt und deshalb kommst du nicht mehr her obwohl ich hier warte sch├Ąfchenwolken ziehen […]

verliebt in sie

ich sitze mit schnitten an den f├╝├čen in den scherben meiner selbst hab dieses pochen in den ohren von den fragen die du stellst kann dir die dinge nicht erkl├Ąren denn das verstehst du nie was soll ich dir auch sagen? ich bin verliebt in sie… sie stellt die dinge auf den kopf und meine […]

gestern war heute noch morgen

gesagt das ich kann das ich will, dass ich wei├č hab ich gestern getan und geglaubt das ich es morgen auch schaffe und ganz sicher auch kann doch heute sieht es ganz anders aus denn gestern war heute noch morgen doch gestern ist lange vorbei es wird sich so vieles noch ├Ąndern und dann vielleicht […]

stumm dumm

du treibst dich stumm dumm rum bist beliebt und belesen magst reisen und feiern in dieser neuen location bist individuell, ganz unikat und du hast eine meinung wenn man dich fragt und du kennst den dj pers├Ânlich hast das auch schon erlebt oder so ├Ąhnlich hast grunds├Ątzlich nichts dagegen jedem das seine du wei├čt was […]

sommer

an einem gelben sommertag zeitlos durch die stra├čen laufen barfu├č schwimmend im verkehr noch bier und tabak beim sp├Ąti an der ecke kaufen eins f├╝r den weg, zwei f├╝r nachher und dann den gleisen folgen die zum strandbad f├╝hren ein himmel ohne wolken und vergessen ist alles was noch fehlt an einem roten sommerabend fernweh […]

wochenendprinzessin

sie schaut immer wieder skeptisch in diese augen die ihr seltsam vertraut sind, vielleicht etwas ├╝bermalt und auf diese haare, die einfach nicht liegen wollen st├Ârrisch, wie sie selbst, in dieser position fashion ist nicht wetterorientiert denkt sie sich und zieht den rock noch ein st├╝ck h├Âher ein letzter blick jetzt muss sie aber los […]

hier auf den stufen

hier auf den stufen es ist dunkel und kalt hab ich nach dir gerufen geh├Ârt wie es verhallt die tr├Ąnen versiegen das herz schl├Ągt normal hier auf den stufen kalt ist der stein feucht meine stirn leer ist die seele m├╝de mein hirn zu lange gebetet zu laut gerufen zur├╝ckgeblieben hier auf den stufen augen […]

kalter rauch

hab grad eben dr├╝ber nachgedacht wie’s nun weitergeht mit uns zweien jeden tag das gleiche fernsehbild eigentlich sind wir doch allein hab grad eben dr├╝ber nachgedacht ob’s uns besser geht, wenn ich geh das „f├╝r und wider“ meiner liebe zu dir wenn es ├╝berhaupt noch um liebe geht was dann noch bleibt ist kalter rauch […]

zu wissen

manchmal fahr ich mit der bahn einfach zwei stationen weiter steige aus und lauf zur├╝ck f├╝hl mich dabei sogar heiter nat├╝rlich gibt es einen bus doch den nutze ich nicht ich steige aus und lauf zu fu├č und ich freue mich: zu wissen, dass ich’s k├Ânnte reicht manchmal ist das leben leicht manchmal ├Âffne ich […]

frag nicht

dunkel ist’s nun drau├čen winter und mein herz verschneit wie drau├čen die stra├če und so leer tr├╝be meine augen kummer in meinem gesicht der kopf st├╝tzt sich in der hand frag mich bitte nicht frag nicht, wo mein sommer ist frag nicht was ich hab frag nicht warum ich traurig bin frage nicht danach meine […]